Historie - 66 Jahre Kreechelberger Funken


1951 Erstmalige Teilnahme am Karnevalszug
1951 Gründung der KG durch Hubert Kaiser, Willi Schmitz (+ 1990), Josef Reinartz (+ 2013) und Werner Crefeld (+ 1997)
   
1957 1. gemütlicher Abend in Privaträumen, der Verein hat zu diesem Zeitpunkt 30 Mitglieder
   
1961 1. Prinz wurde gewählt: Prinz Klaus I. (Barth)
   
1963 die Privaträume wurden für Veranstaltungen zu klein und von nun an wurde in die frühere Gaststätte Broichgans (später Schwaighofer) eingeladen. Hier fand von nun an im November eine vereinsinterne Sitzung statt, die später als Generalprobe für die große Sitzung galt
1963 Gründung einer Kinderabteilung (Leitung: Margarete Kaiser)
   
1966 1. Vereinsstandarte
   
27.01.1968 1. Kappensitzung der KG (im Saal Göbbels, dem späteren Saal Quast) unter der Leitung des Sitzungspräsidenten Willi Schmitz, unter anderem mit dem Zwiegespräch Tünnes un Schäl alias Hubert Kaiser ("Küs") und Werner Crefeld
   
1968-1974 Rekrutengarde
   
1970 1. Tanzmariechen der KG: Hildegard Hausmann, geb. Schmitz und Erika Imdahl, geb. Reinartz
   
1971 1. Erbsensuppe aus der Feldküche am Karnevalssonntag. Die ersten Köche waren Willi Broichgans, Johann Uerlings und Peter Müller
   
 1972 bis 1972 durften laut Satzung nur Anwohner der Weberstraße Mitglied der KG werden - dieser Passus wurde nun durch Versammlungsbeschluss aufgehoben und jeder konnte dem Verein beitreten
    
1973-2009 Damenelferrat (1. Damenelferrat im Kreis Düren)
    
1974-1993 Herrenballett
    
1976 1. Kinderkappensitzung mit dem Kinderpräsidenten Franz-Georg Madry (Kinderpräsident bis 2006 und heutiger Kinderehrenpräsident)
    
1977 1. Karnevalsveranstaltungen am Karnevalssamstag und -sonntag im Saal Mohren (dem späteren Saal Behrendt)
    
1983-1993 Damenschautanzgruppe
    
1985 1. Kindertollitäten: Thomas Heckmann und Andrea Krath, geb. Uerlings
    
1986-1996 Panikchor
    
1992 Umzug mit der Proklamation von der Gaststätte Schwaighofer in den Saal Behrendt
    
1993 Gründung der Prinzengarde (auf Initiative von Toni Schieren)
    
1994-2001 Schautanzgruppe Löstije Wiever
    
1996 Annemie I. (Schell) als 1. Prinzessin der Gesellschaft
    
1999 Gründung der Showtanzgruppe Hoppela
    
2001 ab November des Jahres 2001 fanden sämtliche Veranstaltungen des Vereins im Zelt auf dem Schützenpatz statt
    
2005 aufgrund von Anwohnerbeschwerden mussten die Kreechelberger ab November des Jahres 2005 den Schützenplatz verlassen und bauen das Festzelt auf dem Schulhof der Grundschule Schlich auf (später auf gegenüberliegender Seite der Turnhalle)
    
2011 seit November 2011 finden die Sitzungsveranstaltungen wieder im Saal Behrendt statt